Startseite
    Diary
    Fotos
    New English blog and more pics
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    christophbestle
    - mehr Freunde



http://myblog.de/piabatz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Diary

Das Jahr ist fast zu Ende

Halli Hallo meine Lieben,

Nach Ewigkeiten schaff ich es auch mal wieder was hier drauf zu schreiben. Tut mir leid an euch alle, dass ich so lange nichts mehr von mir hab hoeren lassen auf diesem Blog! Seit ich das letzt Mal geschrieben habe ist aber eigentlich gar nicht so sonderlich viel passiert. Ich bin in Sydney angekommen und bei einer Freundin untergekommen die ich das letzt Mal kennen gelernt hab als ich in Sydney war. Das war total genial, weil ihre grosse Schwester erst vor kurzem ausgezogen ist und deswegen ein Zimmer frei war das ich benutzen konnte. Ich muss auch gar nicht viel bezahlen fuer Unterkunft und ein bisschen Abendessen. Tagsueber hab ich Essen bei meinem Job bekommen in einem Foodcourt. Das war ein Gemisch aus Café und  Fastfood Laden. Ich musste um 7 Uhr frueh anfangen – das heisst 5:30 aufstehen damit ich rechtzeitig den Bus erwisch. Man man man, das war eine Qual jeden Tag mich aus dem Bett zu rollen! Der Wahnsinn! Na ja und dann musste ich durchschnittlich so um die 75 Sandwiches machen, Zeug schnippeln und putzen, Schilder befestigen und Zeug rumtragen. Dann hatte ich 15min Mittagspause in der ich entweder eines meiner leckeren Sandwichs genossen habe oder Salate und warmes Essen. Und dann gings dran das ganze Zeug noch zu verkaufen. An sich war der Job ok und die Leute auch ganz nett. Aber weil es staendig stressig war sind natuerlich die Leute auch gestresst gewesen und haben einen schon mal bloed angemacht. Und der Chef war auch net so der tollste und hatte seine Launen, aber es war ok. Ja und die Bezahlung war auch in Ordnung. Sonst waere ich wahrscheinlich nicht 1,5 Monate da geblieben und haette mir das jeden Tag wieder angetan so frueh aufzustehen

Tja ja und inzwischen hab ich das Arbeiten aufgehoert um noch hier die letzte Zeit zu geniessen. Hab ein paar Souvenirs eingekauft aber ich muss noch so einiges besorgen und hab nicht mal mehr ne Woche zeit jetzt. Ganz schoen schnell vergangen irgendwie wenn ich jetzt so zurueckblicke auf das (fast) ganze Jahr das ich jetzt hier in Australien hatte… Und gar nicht mehr lang und ich bin wieder in “Good Old Germany” – um genau zu sein morgen in einer Woche! Ahhh…. Das ist schon so bald! Bis Mittwoch bin ich noch in Sydney und dann geh ich nach Melbourne fuer die letzten zwei Tage um mich noch von Lothar verabschieden zu koennen und meine Sachen schoen zu packen, auszusortieren und zu ueberlegen was ich nach Hause schick und was ich hier lass… So das wars dann mal wieder von mir. Ich freu mich schon euch alle ganz bald wieder zu sehen! Liebe Gruesse.

(ps: wie ihr wahrscheinlich alle gemerkt habt hab ich den text schon vor ner weile geschrieben. Inzwischen bin ich schon in Melbourne und hab heute meinen letzten Abend und meine letzte Nacht in AUstralien. Hatte heute noch bisl stress wegen Steuererklaerung hier und noch anderem Zeug aber ich werde das wahrscheinlich von zu Hause aus fertig organisieren weil es eh alles online ist. Sonst gehts mir super, ich bin voll gestopft mit leckerem chinesischem Essen und ich weiss dass ich euch alle ganz bald wieder sehe! )

27.7.07 13:19


Freo to Darwin

Halli Hallo mal wieder an euch alle meine Lieben,

 ich weiss ihc bin echt schrecklich wenns ums Blogschreiben geht. Gaaanz schlimm und es tut mir auch ganz schrecklich leid dass ihr immer so lange auf Neuigkeiten warten muesst!!!

Aber gut ich versuche mal die letzten paar Wochen moeglichst kurz und knapp zusammen zu fassen. Ich hoffe nur ich kann mich an alles erinnern weil ich leider auch mit meinem Tagebuch total hinterher bin. Mindestens 3 wochen!! Also gut ich bin am 30.4. in Fremantle in den Tourbus nach exmouth gestiegen zusammen mit Angelika und Sam zwei anderen Deutschen Maedles aus meinem Hostel. Ich hatte einfach nur mega viel Spass mit denen auf der Tour! Die Gruppe war nett, total cooler Tourguide der selber im Outback aufgewachsen ist und deswegen total viel wusste ueber Aborigines und Buschleben und so. Wir haben ganz viele tolle orte in den 6 Tagen tour gesehen. Die Pinnacles, das sind so Gesteinsformationen. Und das tolle dort war, dass wir sie eigentlich im Sonnenuntergang sehen wollten. Aber das Wetter war nicht so der Hammer und es hat staendig zwischen Sonne und Regen gewechselt. Das tolle war dann aber, dass wir gleich zwei Regenboegen dort mit den Pinnacles gesehen haben. Postkartenfotos sag ich euch! Tja was gabs sonst noch, ganz lange Autofahrten immer mit guter Musik natuerlich (neben bei bemerkt, ich sass die ganze Tour ueber auf dem Beifahrersitz und war somit der DJ, also klaro gute Musik ) Gut und sonst, war ich aus Australien draussen in einer anderen Provinz und hab sogar einen Stempel in meinen Reisepass bekommen. Das ist eine kleine Provinz in Australien mit Koenig und so, total verrueckt dieser Kerl der das gemacht hat. Irgendwann 1970 hat er sich als Koenig erklaert von seinem eigenen Land weil er irgendeine Luecke Gesetzt gefunden hat und somit musste die Queen ihm das auch noch zugestehen. ABer echt lustig.  Oh ja, und dann hab ich noch Abseilen gemacht. Das war auch echt genial! Erst rueckwaerts mit dem von der Wand wegspringen und so und das zweite mal vorwaerts mit Blick nach unten runterrennen. Seeehr sehr cool! Natuerlich auch bisl beaengstigend erst aber dann hats nur noch Spass gemacht. Viel viel schoene Natur gab es noch. Ja und in Coral Bay war ich dann nochmal Schnorcheln am Ningaloo Reef - sehr aehnlich zum Great Barrier Reef nur kleiner und weniger Touristen. Da hab ich eine Manta Ray tour mitgemacht wo wir mit 3 Manta Rays und zufaelig noch einer Schildkroete geschwommen sind. Ausserdem haben wir viele Delphine undnoch mehr SChildkroeten vom Boot aus gesehen. Das RIff war echt toll, also wahnsinnig viele Fische und tolle Farben mal wieder.  So, lasst mich ueberlegen... was gabs denn noch... Ach ja in Monky Mia war ich noch wo man am Strand steht und die Delphine kommen und gefuettert werden. Das war auch nicht schlecht. Eine Nacht haben wir auf einer Outback sheepstation verbracht was absolut genial war! Mit tollem Essen, Lagerfeuer, Gitarre, hammer Sternenhimmel und netten Leuten... Ja und dann sind wir auch schon nach Exmouth wo ich dann insgesamt 5 naechte geblieben bin. Ein sehr kleines Oertchen und bisl langweilig. ABer wir sind noch alle zusammen zu Turquoise Bay gefahren bzw einem Strand daneben wo nicht so viele Leute waren wo man einfach nur 20m ins Wasser laufen und dann am Riff Schnorcheln konnte. Sehr genial. SOnst hab ich dort nich grossartig viel gemacht. WEiter gings mit einer anderen Tour richtung Broome. Zwischen stopp war in Karijini National Park was auch sehr sehr schoen war und wir haben gecampt. Sternenhimmel war mal wieder sehr beeindruckend. vorallem konnte ihc aus dem Zelt raus denn Himmel sehen und wollte deswegen meine AUgen gar nicht zu machen sondern lieber die Sterne anschauen. Ich koennte das echt stundenlang machen! Sooo viele kleine helle Puenktchen am Himmel. WOw! sonst ist auf dieser TOur nicht so viel passiert. Aber die Leute waren auch alle nett und mit denen war ich dann die Zeit noch zusammen die ich Broome war. Da hat es mir aber irgendwie nicht so gut gefallen, ich weiss auch nicht genau warum aber mein erster EIndruck war schon nicht so gut. Deswegen bin ich dann von dort aus nach Darwin geflogen wo ich jetzt immer noch bin. Ich war drei Tage lang auf einer Kakadu National Park tour was einfahc nur umwerfend war! SOooo schoene Natur dort! mit Wasserfaellen und keine Menschenseele da ausser den Leuten mit denen man hinfaehrt. Klar gibts auch Orte wo man mehr Leute antrifft aber unser TOurguide hat uns eben auch zu ein paar 'geheimen' Orten gebracht. Ich werde versuchen bald paar Fotos zu brennen und hochzuladen aber man sieht das halt alles auf Fotos immer nicht so toll wie es wriklich ist. Na ja, aber ihr bekommt dann wenigstens alle einen kleinen Eindruck. Ja und mein GEburtstag war der letzte Tag der Tour. Hiermit noch mal vielen vielen Dank an alle die mir SMS oder Email geschriebe haben! Hat mich echt gefreut. Nur mal so am Rande. Also im National Park hatte ich keinen Empfang. Kaum kam ich nach Darwin und konnte mein Handy benutzen hatte ich 14 Geburtstags SMS und am naechsten Tag im Interne 34 neue Mails!!! SOOO COOL! Ich hab mich echt sehr gefreut. Gefeiert hab ich dann noch mit meinen Tourleuten in einer Bar wo wir umsonst Essen bekommen hatten. Ja war eine lange coole Nacht. Und jetzt faulenze ich grade in Darwin. Morgen gehts nach Litchfield fuer einen Tag und dann wieder nach Darwin. Also machts gut meine Lieben, hoffe ihr seid zufrieden mit dem neuen Update!

19.5.07 07:53


neue Fotos

Hallo meine Lieben,

 ich hab grad leider gar nicht viel Zeit zu schreiben und wollte euch nur schnell Bescheid geben, dass es ein paar neue Fotos gibt. Unter:

http://www.bebo.com/PhotoAlbum.jsp?PhotoAlbumId=4315585614

 Ich werde versuchen bald mal wieder was zu schreiben ueber den Trip von Freo nach Exmouth. Das war naemlich einfach alles nur noch GENIAL!!! Hat total viel Spass gemacht und ich hab super viel gesehen. Also bis dann.

8.5.07 11:32


Melbourne -> Perth -> Fremantle

Halloechen an euch alle,

 ich bin inzwischen in Fremantle. Nach Tasmanien war ich noch 2 WOchen in Melbourne und habe meine Zeit da mal wieder wirklich genossen. Einfach faul zu sein, stundenlang am Computer gesessen, ganz ganz kleines bisschen Sport gemacht, lecker gegessen, Musik gehoert, mit Lothar und Melissa unterhalten oder unterwegs gewesen und mich mit Dimy und Gaia nochmal getroffen. Mit denen war ich dann auch einmal in Melbourne weg. Das war ganz cool mit noch ein paar Freunden von ihnen waren wir dann in ner Disco. Danach hab ich bei Gaia uebernachtet weil es schwer gewesen waere wieder zu Lothar zurueck zukommen so mitten in der Nacht und er wohnt ja ein Stueckchen ausserhalb. Tja dann 17.4. bin ich nach Perth geflogen. Der Flug hatte 4 Stunden verspaetung! Koennt ihr euch das vorstellen?? Man hat mich das aufgeregt. Das Flugzeug hatte irgendwelche Motor oder Elektrikprobleme und die mussten einen Flieger aus Sydney bekommen um uns nach perth zu bringen. Na ja aber Gott sei Dank ist da dann alles gut gegangen! In Perth bin ich dann abends um 9 angekommen und hab deswegen auch nichts mehr grossartig gemacht ausser in mein Hostel eingezogen und was gegessen. Am naechsten Tag war ich fast die ganze Zeit in Museen. WEil die da umsonst waren war ich im Museum of Western Australia und in der ARt Gallery.  Sonst bin ich ein bisschen in perth rumgelaufen und hab bei einem Reisebuero mal Infos ueber Touren in den Norden und Sueden geholt. Am Donnerstag bin ich dann den ganzen Tag durch perth gewandert und hab so einen Rundlauf gemacht der in meinem Reisefuerher steht, das war auch ganz schoen. Die alten schoenen Haeuser zu sehen oder die Sicht auf Perth von einem erhobenen Park am Rand der Stadt... Tja ja, die Fotos kann cih leider noch nicht hochladen aber sobald wie moeglich werde ich es versuchen. Ja und dann am naechsten morgen bin ich mit der Faeher nach Fremantle gefahren. Es war markttag deswegen bin ich dann ueber die Maerkte geschlendert und am Hafen entlang... Das ist ein echt suesses relaxtes Staedchen! Und das Hostel ist auch schoen. GEstern war ich dann den ganzen Tag auf Rottnest Island unterwegs. Das ist eine kleine Insel ca. 40min mit dem Boot von Fremantle und es ist kein Verkehr erlaubt. Nur Fahrraeder und ein Bus der die Runde um die Insel macht. Ich war mit einer Englaender in aus meinem Hostel da und wir sind um die ganze INsel gekurvt. Das war soo schoen, weil das mehr kobaltblau und tuerkis war, mit tollen weissen Straenden aber ganz trockener Vegetation... Und es war teils echt anstrengend mit den Fahrraedern weil wir keine Gangschaltung hatten und die Insel doch so einige kleine Huegel hatte. Aber wir haben es geschafft und auch mal Pause an einem Strand eingelegt. Allgemein ein sehr schoener Tag. Heute geh ich wahrscheinlihc mit paar Leuten vom hostel an den Strand (beachvolleyball spielen hoffentlich!) und sonst hab ich noch keine anderen Plaene. Aber am Mittwoch werde ich dann eine Tour in den Sueden machen fuer 3 Tage. Nach Margret River und ALbany und dann wieder zurueck. Was danach folgt weiss ich noch nicht, aber ich werde berichten. Die allerliebsten Gruesse an euch!

22.4.07 05:21


Tasmanien

Hey Ho

da bin ich wieder. Zurueck aus dem kalten und wunderschoenen Tasmanien. Die ersten zwei Tage haben Dimy und ich in Hobart verbracht wo wir in einem Hostel gewohnt und uns nur die Stadt angeschaut haben. Bzw am ersten Tag erstmal drei stunden geschlafen haben nachdem wir ins HOstel eingecheckt sind, weil wir die Nacht vorher nur 3 Stunden geschlafen hatten. Unser Flug war um 6 Uhr frueh, es hat uns eine Stunde gekostet zum FLughafen zu kommen, und dann mussten wir ja auch noch mindestens 45min vor dem Abflug da sein... Tja also ihr koennt euch vorstellen wir waren geschafft. Nach dem erholsamen Schlaf und einer kleinen Erkungungstour durch Hobart haben wir Essen gekauft, gekocht und sind dann aber auch bald schon ins Bett gegangen. Am naechsten Tag haben wir einen Rundgang durch HObart gemacht der in meinem Reisefuerher stand und haben und Hafen, alte Haeuschen... angeschaut. Und zur Belohnung am Ende super leckere Fish & Chips gegessen und 2 Stunden lang auf einer Bank in der Sonne am Hafen rumgesessen, Leute beobachtet und unterhalten. Am naechsten TAg war es dann endlich so weit und wir haben unser Auto abgeholt. Und koennt ihr es euch vorstellen? Ich fands gar nicht wirklich schwer auf der "falschen" Strassenseite zu fahren! Unser erstes Ziel war die Cadbury Schokoladen Fabrik wo wir eine gefuehrt Tour mitgemacht haben. Es gab leider nicht viele Kostproben... Gott, ich sag euch es war sowas von schwer zu widerstehen nicht einfach auf die Fliessbaender zu springen und mir den Mund voll mit leckerer Schokolade zu stopfen!!! Dann war da auch noch die ganze zeit dieser unwiderstehlich gute SChokoduft in der Luft... Hach ja. Ja und danach gings weiter den ganzen Weg die Ostkueste rauf. Unterwegs haben wir immer in kleinen kuesten Oertchen gestoppt, sind in Nationalparks rumgewandert, haben Straende bewundert... Von der Ostkueste oben ging es dann quer durchs Land nach Launcesten. Unterwegns hatten wir leider ein Problem mit dem AUto - Unfall. Aber uns ist nichts passiert und das Auto war auch noch fahrbar. Hat uns nur ein bisschen Zeit gekostet. Von Launceston aus ging es dann hoch an die Nordkueste Devonport, wieder runterwaerts zum Cradle Mountain, an die WEstkueste nach Strahan durch enge kurvige Bergstrassen die komischer weise unteranderem "Tasmanian Highway" hiessen. Bei uns waere das eher eine Landstrasse... Na ja und von der Westkueste wieder quer durchs Landesinnere zurueck nach Hobart und fuer einen Tag nochmal suedlich von Hobart rumgekurvt. Insgesamt sind wir 1600km gefahren in 8 Tagen. Wobei wir an zwei Tagen so gut wie gar nicht gefahren sind. Ja aber insgesamt ein sehr schoenes Erlebnis! Wunderschoene Landschaft, alles sehr unberuehrt, verlassene Strassen (Highways ), nette Leute, tolle Musik im Auto, gutes Wetter (die meiste Zeit) und gaaaanz viel Spass mit dem Dimy. Falls ihr euch nicht mehr erinnert, er war mein Zimmergenosse in Sydney und ist ein echt cooler Freund obwohl ich ihn ja eigentlich gar nicht lange kenn. Aber wir sind irgendwie voll auf einer WEllenlaenge. So das wars dann auch schon wieder von mir. Ach ja und noch ein link fuer ein paar Bilder von Tasmanien weil ich grad keine Lust mehr hab noch laenger am Compter zu sitzen und sie auch auf die Seite hier hochzuladen. VIel Spass dabei!

http://www.bebo.com/PhotoAlbumBig.jsp?MemberId=2819739224&PhotoNbr=1&PhotoAlbumId=4006530966

 

4.4.07 12:08


24.3.07 06:19


Die letzten Tage in Sydney

Hey,

 

Ich weiss ich weiss, ich hab mir schon wieder ewig Zeit gelassen mit dem Schreiben. Aber irgendwie ist auch nicht so wahnsinnig viel passiert das ich erzaehlen koennte. Im Moment bin ich grad noch in Melbourne. Meinen letzten Arbeitstag hatte ich vor einer Woche. Danach hab ich in Sydney noch ein kleines bisschen Sightseeing gemacht es aber irgendwie trotzdem nicht auf die Reihe bekomen nach Bondi zu gehen… Na ja, muss ich halt nochmal nach Sydney zurueck irgendwann. Am Sonntag war der 75. Geburtstag der Harbour Bridge wo man ueber die Bruecke laufen konnte sich aber vorher im Internet dafuer anmelden. Leider hab ich das zu spaet erfahren und hab mir das ganze dann nur mit angeschaut. Alle Leute hatten dann so ne Capy auf mit “75 years our bridge” drauf. Ich bin gemuetlich durch “The Rocks” geschlendert, hab die alten Haeuschen angeschaut und den Geruch von Sauerkraut in der Nase gehabt… (da gibt es ein ziemlich teueres deutsches Restaurant namens “Loewenbraeu&rdquo dann abends haben sie die Bruecke ganz toll und bunt beleuchtet was ich mir natuerlich nicht habe entgehen lassen.

Am Montag drauf bin ich dann mit einer Arbeitskollegin mit dem Zug in die Blue Mountains gefahren, nach Katoomba, was 2 Stunden gedauert hat. Dort angekommen sind wir in einen Bus gestiegen de runs zu so einem Aussichtspunkt gebracht hat. Von dort aus sind wir dann gleich losgelaufen in Richtung “Three Sisters” (eine Felsformation) . Es hat Gott sei Dank den ganzen Tag lang nicht geregnet, aber der Boden war trotzdem ziemlich matschig. Deswegen mussten wir ein bisschen vorsichtig sein bei den ganzen Stufen die es da runter ging… Aber es war total schoen! Richtig frische Luft (vorallem verglichen zu der Stadtluft in Sydney!), alles gruen und saftig und staendig das Geraeusch von Wasser weil ueberall Wasserfaelle waren. Wir mussten dann durch ein kleines Tal wandern bis wir auf der anderen Seite bei den “Three Sisters” wieder hochklettern mussten. Na ja, ich weiss nicht ob man es wirklich klettern nennen kann. Aber es hat echt lang gedauert bis die tausenden von Stufen wieder oben waren! Gott, war ich froh als ich da endlich oben angekommen bin und wir den Ausblick geniesen konnten! Danach haben wir erstmal eine kleine Staerkung gebraucht und was gegessen. WEil wir noch Zeit hatten haben wir beschlossen noch ein bisschen weiter zu wandern und vielleicht noch einen anderen grossen Wasserfall anzuschaun. Das haben wir dann aber leider nicht mehr geschafft, weil wir sonst den letzten Bus verpasst haetten der uns wieder zurueck nach Katoomab gebracht hat damit wir auch unseren Zug zurueck nach Sydney City nehmen konnten.

Ja und sonst ist aber auch in Sydney so gut wie nichts mehr passiert. Ich bin nochmal durch die Stadt gelaufen und hab ein paar Fotos gemacht und ausserdem quer ueber die Harbour Bridge gelaufen. Und den Rest der Zeit hab ich mit einer Australierin verbracht die ich da kennen gelernt hatte und wir waren zusammen was essen oder so. Also auch nichts wirklich spannendes. Jaaahhh, und jetzt bin ich in Melbourne weil ich den Bus uebernacht von Donnerstag auf Freitag genommen habe. Ist schon echt schoen wieder hier zu sein in meiner zweiten Heimat neben dem guten alten Uttenreuth Hab meine ganzen Fotos gebrannt, mich unterhalten und tolles Essen gegessen (chinesisch). Das wars dann aber auch schon wieder. Und morgen frueh um 6:45 flieg ich dann nach Tasmanien zusammen mit dem Dimy wo ich mich echt schon drauf freu. Vorallem aufs Autofahren. hehe

ICh werd mich dann wahrscheinlich wieder melden wenn ich zurueck bin. Die liebsten Gruesse an euch alle!

24.3.07 06:12


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung