Startseite
    Diary
    Fotos
    New English blog and more pics
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    christophbestle
    - mehr Freunde



http://myblog.de/piabatz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tasmanien

Hey Ho

da bin ich wieder. Zurueck aus dem kalten und wunderschoenen Tasmanien. Die ersten zwei Tage haben Dimy und ich in Hobart verbracht wo wir in einem Hostel gewohnt und uns nur die Stadt angeschaut haben. Bzw am ersten Tag erstmal drei stunden geschlafen haben nachdem wir ins HOstel eingecheckt sind, weil wir die Nacht vorher nur 3 Stunden geschlafen hatten. Unser Flug war um 6 Uhr frueh, es hat uns eine Stunde gekostet zum FLughafen zu kommen, und dann mussten wir ja auch noch mindestens 45min vor dem Abflug da sein... Tja also ihr koennt euch vorstellen wir waren geschafft. Nach dem erholsamen Schlaf und einer kleinen Erkungungstour durch Hobart haben wir Essen gekauft, gekocht und sind dann aber auch bald schon ins Bett gegangen. Am naechsten Tag haben wir einen Rundgang durch HObart gemacht der in meinem Reisefuerher stand und haben und Hafen, alte Haeuschen... angeschaut. Und zur Belohnung am Ende super leckere Fish & Chips gegessen und 2 Stunden lang auf einer Bank in der Sonne am Hafen rumgesessen, Leute beobachtet und unterhalten. Am naechsten TAg war es dann endlich so weit und wir haben unser Auto abgeholt. Und koennt ihr es euch vorstellen? Ich fands gar nicht wirklich schwer auf der "falschen" Strassenseite zu fahren! Unser erstes Ziel war die Cadbury Schokoladen Fabrik wo wir eine gefuehrt Tour mitgemacht haben. Es gab leider nicht viele Kostproben... Gott, ich sag euch es war sowas von schwer zu widerstehen nicht einfach auf die Fliessbaender zu springen und mir den Mund voll mit leckerer Schokolade zu stopfen!!! Dann war da auch noch die ganze zeit dieser unwiderstehlich gute SChokoduft in der Luft... Hach ja. Ja und danach gings weiter den ganzen Weg die Ostkueste rauf. Unterwegs haben wir immer in kleinen kuesten Oertchen gestoppt, sind in Nationalparks rumgewandert, haben Straende bewundert... Von der Ostkueste oben ging es dann quer durchs Land nach Launcesten. Unterwegns hatten wir leider ein Problem mit dem AUto - Unfall. Aber uns ist nichts passiert und das Auto war auch noch fahrbar. Hat uns nur ein bisschen Zeit gekostet. Von Launceston aus ging es dann hoch an die Nordkueste Devonport, wieder runterwaerts zum Cradle Mountain, an die WEstkueste nach Strahan durch enge kurvige Bergstrassen die komischer weise unteranderem "Tasmanian Highway" hiessen. Bei uns waere das eher eine Landstrasse... Na ja und von der Westkueste wieder quer durchs Landesinnere zurueck nach Hobart und fuer einen Tag nochmal suedlich von Hobart rumgekurvt. Insgesamt sind wir 1600km gefahren in 8 Tagen. Wobei wir an zwei Tagen so gut wie gar nicht gefahren sind. Ja aber insgesamt ein sehr schoenes Erlebnis! Wunderschoene Landschaft, alles sehr unberuehrt, verlassene Strassen (Highways ), nette Leute, tolle Musik im Auto, gutes Wetter (die meiste Zeit) und gaaaanz viel Spass mit dem Dimy. Falls ihr euch nicht mehr erinnert, er war mein Zimmergenosse in Sydney und ist ein echt cooler Freund obwohl ich ihn ja eigentlich gar nicht lange kenn. Aber wir sind irgendwie voll auf einer WEllenlaenge. So das wars dann auch schon wieder von mir. Ach ja und noch ein link fuer ein paar Bilder von Tasmanien weil ich grad keine Lust mehr hab noch laenger am Compter zu sitzen und sie auch auf die Seite hier hochzuladen. VIel Spass dabei!

http://www.bebo.com/PhotoAlbumBig.jsp?MemberId=2819739224&PhotoNbr=1&PhotoAlbumId=4006530966

 

4.4.07 12:08


Melbourne -> Perth -> Fremantle

Halloechen an euch alle,

 ich bin inzwischen in Fremantle. Nach Tasmanien war ich noch 2 WOchen in Melbourne und habe meine Zeit da mal wieder wirklich genossen. Einfach faul zu sein, stundenlang am Computer gesessen, ganz ganz kleines bisschen Sport gemacht, lecker gegessen, Musik gehoert, mit Lothar und Melissa unterhalten oder unterwegs gewesen und mich mit Dimy und Gaia nochmal getroffen. Mit denen war ich dann auch einmal in Melbourne weg. Das war ganz cool mit noch ein paar Freunden von ihnen waren wir dann in ner Disco. Danach hab ich bei Gaia uebernachtet weil es schwer gewesen waere wieder zu Lothar zurueck zukommen so mitten in der Nacht und er wohnt ja ein Stueckchen ausserhalb. Tja dann 17.4. bin ich nach Perth geflogen. Der Flug hatte 4 Stunden verspaetung! Koennt ihr euch das vorstellen?? Man hat mich das aufgeregt. Das Flugzeug hatte irgendwelche Motor oder Elektrikprobleme und die mussten einen Flieger aus Sydney bekommen um uns nach perth zu bringen. Na ja aber Gott sei Dank ist da dann alles gut gegangen! In Perth bin ich dann abends um 9 angekommen und hab deswegen auch nichts mehr grossartig gemacht ausser in mein Hostel eingezogen und was gegessen. Am naechsten Tag war ich fast die ganze Zeit in Museen. WEil die da umsonst waren war ich im Museum of Western Australia und in der ARt Gallery.  Sonst bin ich ein bisschen in perth rumgelaufen und hab bei einem Reisebuero mal Infos ueber Touren in den Norden und Sueden geholt. Am Donnerstag bin ich dann den ganzen Tag durch perth gewandert und hab so einen Rundlauf gemacht der in meinem Reisefuerher steht, das war auch ganz schoen. Die alten schoenen Haeuser zu sehen oder die Sicht auf Perth von einem erhobenen Park am Rand der Stadt... Tja ja, die Fotos kann cih leider noch nicht hochladen aber sobald wie moeglich werde ich es versuchen. Ja und dann am naechsten morgen bin ich mit der Faeher nach Fremantle gefahren. Es war markttag deswegen bin ich dann ueber die Maerkte geschlendert und am Hafen entlang... Das ist ein echt suesses relaxtes Staedchen! Und das Hostel ist auch schoen. GEstern war ich dann den ganzen Tag auf Rottnest Island unterwegs. Das ist eine kleine Insel ca. 40min mit dem Boot von Fremantle und es ist kein Verkehr erlaubt. Nur Fahrraeder und ein Bus der die Runde um die Insel macht. Ich war mit einer Englaender in aus meinem Hostel da und wir sind um die ganze INsel gekurvt. Das war soo schoen, weil das mehr kobaltblau und tuerkis war, mit tollen weissen Straenden aber ganz trockener Vegetation... Und es war teils echt anstrengend mit den Fahrraedern weil wir keine Gangschaltung hatten und die Insel doch so einige kleine Huegel hatte. Aber wir haben es geschafft und auch mal Pause an einem Strand eingelegt. Allgemein ein sehr schoener Tag. Heute geh ich wahrscheinlihc mit paar Leuten vom hostel an den Strand (beachvolleyball spielen hoffentlich!) und sonst hab ich noch keine anderen Plaene. Aber am Mittwoch werde ich dann eine Tour in den Sueden machen fuer 3 Tage. Nach Margret River und ALbany und dann wieder zurueck. Was danach folgt weiss ich noch nicht, aber ich werde berichten. Die allerliebsten Gruesse an euch!

22.4.07 05:21





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung