Startseite
    Diary
    Fotos
    New English blog and more pics
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    christophbestle
    - mehr Freunde



http://myblog.de/piabatz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fraser Island

So, jetzt ist es ja schon wieder ziemlich lange her, dass ich mich das letzt mal gemeldet hab. Aber es ist schon wieder sooo viel passiert! Am 8. Januar bin ich ja aus Melbourne wieder weggeflogen. Uernachtet hab ich am Flughafen in Brisbane wo ich um ca. 10 Uhr nachts angekommen bin und frueh um 7 wieder mit dem Bus weitergefahren bin. War nicht wirklich erholsam, aber was tut man nicht alles... Mein Bus hatte dann gleich mal 30min verspaetung und ich war schon total am verzweifeln ob ich ihn vielleicht doch verpasst hab obwohl ich ja die ganze Zeit da war.  Der Bus hat mich dann nach Rainbow Beach gebracht wo ich so gegen 11 Uhr angekommen bin und gleich nach dem Einchecken ins Hostel an den Strand gegangen bin. Um 4 musste ich wieder am Hostel sein, weil es dann so ein paar INformationen ueber die Fraser Island Tour gab. Wir waren eine ziemlich grosse Gruppe mit 4 4WD Autos wo jeweils 11 Leute drinnen waren. Und die Gruppe in meinem Auto war echt super! 3 Hollaender die schon verhaeltnismaessig alt waren (32-37), ein Englaender, zwei SChwedinen und 4 Israelis. Also alles sehr bunt gemischt und das gute war, dass ich Englisch reden musste. Aber das ist irgendwie inzwischen sowieso kein Problem mehr. Hab mich total geehrt gefuehlt, als die gesagt haben man hoert nicht, dass ich aus Deutschland komm und normal hoert man den deutschen Akzent immer ziemlich schnell raus. Aber ich hoer ihn sogar manchmal selber. Deswegen haben die wahrscheinlich grade eine meiner besseren Phasen erwischt in der ich gutes Englisch gesprochen hab. Gut, also die Gruppe war super, aber die Tour war noch besser! Wir sind am Mittwoch frueh auf die Insel gefahren und dann ueber einen Inland Track bis an den Strand wo wir erstmal warten mussten bis Ebbe ist, damit wir weiter koennen. Am Strand entlang gings dann gleich zum Lake McKenzie. Den konnten wir aber nicht ueber den Strand erreichen sondern mussten wieder ins Inland der Insel (uebrigens die groesste Sandinsel der WElt!). Der Weg war ziemlich hubbelig, also hinten im Auto wurde man ganzschoen durchgeschuettelt, aber das war auch extrem lustig. Der See selber: Wow kann ich da nur sagen! Super klares Suesswasser, dunkles Blau, weisser Sand, blauer Himmel und ein paar saftig gruene Baeume! Echt umwerfend! UNd vorallem war es sehr erfrischend ins Wasser zu springen. Weiter gings dann wieder an den Strand und immer der Nase nach bis wir einen schoenen Platz hinter den Sandduenen gefunden haben wo wir unser Nachtlager gemeinsam mit den anderen drei Autos aufgeschlagen haben. Zu Essen gabs Fleisch und Kartoffelsalat und danach wurde Party gemacht. DIe Nacht war dementsprechend kurz, vorallem weil wir am Morgen schon um halb 7 aufgestanden sind um bei Ebbe weitersufahren. Die Zelte haben wir stehen lassen und sind dann hoch zum Indian Head gefahren. Von dortaus hatte man eine Wahnsinnsaussicht. Es war total heiss, aber man darf oder soll da im Meer nicht baden weil es ziemlich viele Haie gibt. Wir sind dann vom Indian Head auf der anderen Seite runtergelaufen und trotzdem ins Meer, weil da eine grosse Sandbank war und somit nicht gefaehrlich. Man, war das erfrischend! Am Strandentlang sind wir dann zu den Champgne Pools gelaufen was auch echt genial war! Hat leider nicht nach Sekt geschmeckt, aber war trotzdem schoen. Das Wasser da war generel so schoen! Absolut sauber und klar. Ausserdem haben wir noch einen Manta Ray gesehen der total nah am Strand geschwommen ist. Wieder zurueck bei den Autos gings zurueck richtung `Camping Platz`aber zuvor nochmal zu einem kleinen Fluss bei dem wir morgens schon kurz Halt gemacht haben. Suesswasser um das Salz und wenigstens ein bisschen von dem Sand abzuwaschen der wirklich ueberall war. Und an dem Abend gabs dann Reis und asiatische GEmuesepfanne zu essen. Auch sehr gut. Wieder wurde gefeiert aber wesentlich ruhiger als gestern weil alle doch echt muede waren. Tja und dann am letzten Tag sind wir frueh nochmal zum Lake McKenzie gefahren und leider nicht zum Lake Wabby. Na ja, aber so wars auch schoen. Um eins mussten wir dann wieder zurueck am Hostel sein wo ich die lang ersehnte Dusche nehmen konnte um den Sand mal wirklich loszuwerden. Wobei ich immernoch wieder irgendwo Sand entdecke. Ja, gestern Abend war ich dann noch am Carlo Sandblow, eine Sandduene am Strand von Rainbow Beach und heue morgen gings mit dem Bus weiter hierher nach Noosa. Hier ist es auch echt sehr schoen und das Hostel in dem ich bin ist voll gemuetlich. Mal sehen ob ich vielleicht uebermorgen zum Australien Zoo gehe, ich muss erstmal den Preis rausfinden, aber ich lass auf jeden Fall von mir hoeren! Ganze liebe Gruesse an euch alle!

13.1.07 07:48


14.1.07 03:11


Brisbane

Hey,

grad im Moment sitz ich in der State Library in Brisbane. Ich bin heute so um 1 Uhr hier angekommen. Zuvor war ich ja drei Tage in Noosa und gestern im Australia Zoo. Das war echt cool! Da konnte man echt oft Tiere anfassen und fuettern und Fotos mit ihnen machen was es bei uns daheim im Nuernberger Zoo irgendwie gar nicht gibt. Die Krokodilshow war natuerlich auch klasse. Aber was ich ein bisschen komisch fand war, dass Steve Irwin immernoch ueberall war. Ich mein das ist zwar trotzdem noch sein Zoo obwohl er gestorben ist, aber muss fuer die Familie schon verdammt schwer sein ihn da immernoch ueberall so zu sehen... Ja und heute in Brisbane war alles ein bisl verplant. ICh hatte das Hostel hier eigentlich extra schon am Sonntag gebucht damit die mich auch abholen und so. Dann hab ich heute angerufen ob sie mich jetzt holen koennen und der Typ sagt mir sie haetten mich gestern erwartet. Also schon mal voll das Missverstaendnis. Er hat gemeint er hat das Zimmer aber immernoch frei und kann mich trotzdem abholen. Dann war ich klar erstmal beruhigt. Als ich dann bei ihm im Auto sass und gefragt hab wieviel denn eine Nacht eigentlich kostet bin ich fast aus den Latschen gekippt: 58 $ hat gesagt. das ist in meinem Backpacker Budget leider nicht drin. Na ja, ich hab dann jetzt ein Zimmer fuer 48$ die Nacht genommen das kein Bad drin hat. Eigentlich ist es ein Doppelzimmer, aber da ich alleine bin ist es verdammt teuer. Ich war dann irgendwie mal wieder total gestresst (wie das bei mir eben immer so ist) weil meine ganzen Plaene ueber den Haufen geschmissen wurden. und vor lauter unnoetiger Verzweiflung hab ich dann ein Maedel gefragt dass ich in Melbourne ueber Freunde von meinem Onkel kennengelernt hatte ob ich  bei ihr und ihrer Familie vielleicht fuer 2 naechte bleiben kann. und sie hat ja gesagt! Sehr cool. Jetzt bin ich eben eine Nacht in einem Doppelzimmer alleine mit Fernseher und Kuehlschrank (Luxus pur!) und danach dann bei denen. ich hoffe das klappt auch wirklich weil die mich heute Abend nochmal anrufen wollte wie wir das dann morgen machen mit dem Umziehen. Ja aber da war ich dann schon wieder ganz schoen beruhigt! So das waren dann erstmal die spannenden Neuigkeiten hier aus Australien. Fortsetzung folgt...

16.1.07 07:05


Brisbane

Ja also ich bin wirklich bei der Familie untergekommen, und die 15 jaehrige Tochter hat mir Brisbane so ein bisschen gezeigt. Das war echt cool, und lustig vorallem! Eigentlich eine ganz nette Stadt. Nicht das ich sagen wuerde es ist wirklich schoen - also optisch gesehen- aber in Ordnung. Hat ein paar schoene Orte und coole Laeden...

Ja und dann wollte ich eigentlich nur schnell einen Link fuer mehr Fotos von Fraser reinstellen:

http://www.bebo.com/PhotoAlbumBig.jsp?MemberId=2819739224&PhotoNbr=1&PhotoAlbumId=3248031686

hoff das funktioniert auch. Also viel Spass damit.

18.1.07 08:44


Sydney

So, jetzt hab ich es nach ueber 5 Monaten in Australien auch endlich mal geschafft nach Sydney zu kommen. Eine sehr geile Stadt muss ich sagen, ob wohl ich erst einen ziemlich kleinen Teil gesehen habe. Jetzt muss ich aber erst noch kurz von der Zwischenzeit erzaehlen . Was iuch alles von Brisbane bis hier erlebt hab. In Surfers Paradise war ich nur eine NAcht und es hat mir zwar schon gefallen, aber ist doch alles echt touristisch mit den ganzen Clubs und Hochhaeusern und so. Nicht wirklich so ein schoener kleiner Kuestenort. Da war dann Byron Bay schon besser aber verdammt teuer dort zu wohnen! Hab einen Spaziergang zuym Leuchtturm und dem oestlichsten Punkt Australiens gemacht und am naechsten Tagn einen Tagesausflug nach Nimbin - der Hippie "Hauptstadt" Australiens. Da riechst du echt anjeder Ecke Gras und viele Leute versuchen dir was zu verkaufen. Wo bei mich komischer WEise niemand gefragt hat ob ich was haben will und sonst jeder angesprochen wurde. WAhrscheinlich seh ich einfach so unschuldig und brav aus Das war auf jeden Fall echt witzig anzuschauen mit den ganzen komischen Gestalten die da rumgelaufen sind. Ich schick Fotos sobald es geht. nach Byron Bay gings dann nach Coffs Harbour fuer eine Nacht wo auch nicht wirklich was los war, aber man konnte einen tollen Spaziergang auf Mutton Bird Island machen von wo aus man einen tollen Blick ueber den Hafen und Umgebung hatte. Danach hab ich mich dann erstmal erschoepft an den Strand gelegt wo es mir aber nach kurzer Zeit viel zu heiss geworden ist und ich von der alten Jetty (ca. 3m hoch) ins Wasser springen musste nach dem mich ein kleiner Junge davon ueberzeugt hat dass es gar nicht so schlimm und hoch ist. Sehr suess!
Nach Coffs Harbour kam dann eine Nacht Port Mcquarie wo ich einen ziemlich langen Spaziergang entlang der Kueste gemacht hab. Da ist eine Breakwall (weiss leider nicht wie das im Deutschen heisst, sind halt so Steine damit dass Wasser nicht das Land abtraegt glaub ich) wo jeder Tourist was drauf malen kann. Sewhr interessant zu lesen. Dann war ich noch bei einem KOala Krankenhaus, aber das war ein bisschen langweilig. Ausserdem war das Wetter dann nicht mehr so gut und es hat zu regnen angefangen. Der naechste und letzt Stopp vor Sydney war dann in Newcastle wo ich fuer 2 Naechte geblieben bin. Eine sehr industrielle Stadt irgendwie aber trotzdem ganz nett. Da hab ich den halebn Tag im Museum verbracht. Das war echt ganz cool - total viele verschiedene Sachen. Von Kohleabbau, ueber Australiesche Tiere, Drogen und Wissenschaftlichen Versuchen fuer KInder mit Magnetenund Optik. Also genau richtig fuer mich Ja und am Freitag den 26. (Australia Day) Bin ich dann endlich in Sydney anbgekommen. Hier hat leider erstmal alles nicht so geklappt wie geplant. Das hostel hat meine Reservierung verschlampt aber gemeint sie haben noch ein Partnerhostel wo was frei ist. Dann haben sie keinen Pick-up Service gehabt, das heist ich bin ca. 1 stunde mit dem verdammt schweren Rucksack auf dem Ruecken durch Sydney getriegert. Gott sei Dank hat mir ein netter Typ gesagt wo ich hin muss, sonst waere ich total verloren gewesen. Dann hatte das Hostel aber bloederweise geschlossen und die Rezeption hat erst um halb 5 wieder aufgemacht also drei Stunden spaeter. Coolerweise war da aber noch ein anderer Typ aus England dem es genauso ging wie mir. Deswegen haben wir beschlossen unsere Sachen einfach in der Waschkueche vom Hostel zu verstecken und zusammen nochmal loszuziehen und Sydney anzuschauen. Vorallem alles zu sehen was so am Australia Day passiert. Da gabs total viele Events. Eine Strasse war voller Oldtimera uf beiden Seiten. Das war echt der Wahnsinn! Hab noch nie so viele auf einem Haufen gesehen! Dann sassen ueberall in den Parks die ganzen Familien auf Picknick Decken, Musikbands gabs, Fallschirm Springer sind bei der Harbour Bridge gelandet und ein Bootrennen hat dort auch geendet. Ausserdem ahb ich das erste Mal ein Flugzeug gesehen das was an den HImmel geschrieben hat mit den Abgasen. Ach ja klar, und einfach die Harbour Bridge und das Opernhaus selber waren wahnsinnig beeindruckend!!! Nachdem wir dann endlich im Hostel eingecheckt hatten und unsere mueden Fuesse ein bisschen ausgeruht hatten sind wir gleich wieder los zum Darlingharbour um das grosse Finale des Tages anzuschauen mit Feuerwerk>. Das war sowas von voll da!!! Und ich bin im Endeffekt also doch noch zu meinem Feuerwerk in Sydney gekommen, auch wenn ich nicht Silvester hier war. Aber das war trotzxdem echt gut! Ich wuerd fast sagen besser als das an Silvester in Melbourne, aber ist natuerlich schwer zu vergleichen. Ja das war mein Tag gestern. Und heut bin cih die ganze Zeit rumgerannt und hab nach Jobs gefragt und nach Wohnungsanzeigen ausschau gehalten. Zusagen hab ich noch keine und muss auch gleich weiter machen mit der Suche, damit ich bald was find.  Brauch wieder Geld Also ganz liebe Gruesse an euch alle daheim, und drueckt mir die Daumen fuer die Job- und Zimmersuche!

27.1.07 05:07





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung