Startseite
    Diary
    Fotos
    New English blog and more pics
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    christophbestle
    - mehr Freunde



http://myblog.de/piabatz

Gratis bloggen bei
myblog.de





5.10.06

Hey ihr alle,

sorry, dass ich mich jetzt schon laenger nicht gemeldet hab, aber es gibt hier im Moment irgendwie nichts wirklich neues. Ich wohn immer noch im gleichen Hostel und hab jetzt die letzten 6 Tage lang gearbeitet. Inzwischen klappt das alles auch schon viel besser. Klar gibt es immernoch  Sachen die ich nicht weiss oder was ich mal zu machen vergess aber das ist nicht so schlimm. Da ist nur eine die quasi so der Chef von den "Hosties" ist. Die ist zwar eigentlich ganz nett, aber manchmal auch total bescheuert! Dann mault sie mich mit einem mal voll an oder sagt halt voll komische Sachen und im naechsten Moment ist sie wieder nett und hilfsbereit. Also die durchschau ich irgendwie noch nicht so ganz. Aber egal, ich irgnorier sie dann einfach . Heute hab ich endlich einen Tag frei. Juhuuu! Das heisst ich beantworte mal wieder alle mails und leg mich spaeter an die Lagune in die Sonne. Ich hab inwischen auch schon mal ein Foto von mir machen lassen in den Arbeitsklamotten, aber hier in dem Internetcafe kann ich die nicht auf den Computer laden. Das heisst ich muss sie erstmal irgendwo anders brennen. Kann also noch dauern bis ihr die naechsten Fotos zu sehen bekommt. Aber in Cairns gibt es auch nicht wirklich was sehenswertes. Ausser wenn ich dann vielleicht mal die Tour ans Cape Tribulation gemacht hab. Aber das dauert noch. Ich weiss auch noch nicht genau wie lang ich hier noch bleiben soll. Ich mein es ist schon ganz schoen, und ich hab einen Job, aber das verdien ich jetzt auch nicht so unglaublich viel, dass es sich lohnt hier noch sooo viel laenger zu bleiben. Aber diese und die naechste WOche bleib ich auf jeden Fall noch. Das muss ich mir jetzt dann alles mal ueberlegen wie ich es mach - heute an meinem freien Tag Aber wie ihr seht gibt es hier im Moment echt nichts wirklich wichtiges zu erzaehlen. Das einzige was ich noch gemacht hab ausser arbeiten war dass ich mal zum Botanischen Garten gelaufen bin. Das war echt ganz schoen. Nur ein Schild mit Krokodilwarnung hat mich dann doch ein bisschen verunsichert als ich ueber einen kleinen Holzsteg durch einen angelegten Sumpf-Regenwald gelaufen bin... Vorallem weil es ganz frisch aufgestellt war. Aber gott sei Dank ist mir dann doch keines begegnet und ich hab noch nicht mal eine Eidechse vor die Linse bekommen weil die immer so schnell wieder weggelaufen sind. Dafuer hab ich wieder ganz viele Bluetenfotos gemacht, aber das ist ja fuer euch auch nicht so sonderlich interessant. Na gut, also ich mach mal wieder Schluss und versuch bald mal wieder zu schreiben. Wenn ich dann vielleicht endich auch mal selber schnorcheln war und nicht nur den Passagieren dabei zugeschaut habe. Bis dann

5.10.06 03:50


Schnorcheln!!!

Hey,

 ich wollte euch allen eigentlich nur kurz erzaehlen, dass ich gestern das erste mal seit ich in Australien bin im Meer war. Und zwar Schnorcheln. Ich musste auf meinem Boot Uebersetzer spielen weil 4 Deutsche eine Schnorcheltour mitmachen wollte aber nicht so gut Englisch konnten. Im Endeffekt hab ich dann nicht wirklich viel uebersetzt weil ich die Fischnamen auch nicht kannte und die doch das meiste verstanden haben, aber ich konnte die Fische und alles sehen. Sau cool kann ich da nur sagen. Die sind echt sowas von bunt die Fische. Vorallem die Papageienfische! Und ich hab sogar einen ganz grossen streicheln koennen. Das war cool. Der war echt riesig. Die Fotografin von unserem Boot hat auch ein Bild davon gemacht, aber das hab ich noch nicht bekommen. Wenn ich das hab versuch ich es ins Internet zu stellen aber ich heute schon mit den anderen Bildern gekaempft. Hab alle bilder versucht nochmal zu brennen und ein paar neue auch wieder hochgeladen. Ich hoffe ihr koennt sie ohne Probleme sehen.

Na gut, das wars dann auch schon wieder. Bis demnaechst

11.10.06 03:20


Tauchen!!!

Wow.... wow... ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. ALso am besten ganz am Anfang. Ok also ich hatte gestern einen Tag frei und ich habe beschlossen trotzdem mit meinem Boot rauszufahren um mal Tauchen auszuprobieren und Schnorcheln zu gehen. Leider war das Wetter echt kacke, hat geregnet und war total windig weshalb das Bootfahren nicht so ganz angenehm war aber ich bin kein bisschen seekrank geworden, also kein Problem. Ich hab mich super mit meinem Dive Instructor Evan unterhalten. Der arbeitet auch auf dem Boot natuerlich, hatte aber auch einen Tag frei und ist deshalb mit mir fuer eine Funday mitgekommen und hat dann quasi doch gearbeitet weil er mit mir tauchen gegangen ist. Ich war total aufgeregt davor weil ich ja immernoch nicht sicher war wie das mit meinem Ohr klappt, und einfach weil es was ganz neues war. Aber ich fand es ueberhaupt nicht schwer. Manche haben dann so probleme mit dem Atmen oder bekommen Panik unterwasser aber das hatte ich gott sei Dank gar nicht. Man musste zwei Sachen erst mal im Flachen testen ob man die kann, und zwar wenn Wasser in die Brille kommt das Wetter "rauszuatmen" und das Mundstueck rausnehmen und wieder zurueck rein tun. Auch nicht schwer. Und dann gings los. Mich hat das ja alles nichts gekostet weil ich auf dem Boot arbeite was echt super war weil normalerweise ein Tag 168$ kostet und der INtroductory Dive 80$ und ich nur 14$ fuers Mittagessen zahlen musste. Ausserdem hab ich einen persoenlichen Leherer gehabt. Der erste Tauchgang geht normalerweise 20min und man muss die ganze Zeit mit seinem Partner eingehakt bleiben mit den Armen. Mein erster Tauchgang war aber 40 min und ich war nur ungefaehr eine Minute mit dem Evan eingehakt und durfte dann alleine schwimmen. Dann hat die Fotografin von unserem Boot uns noch fotografiert wie ihr auf den Bildern sehen koennt und dann sind wir losgeschwommen und haben die ganzen Korallen und Fische angeschaut. Das ist sowas von cool, das kann man gar nicht beschreiben. Das Gefuehl im Wasser so schwerelos zu sein und einfach so zu atmen... und dann die tausend bunten Fische und verschiedenen Korallen. Echt unglaublich! Das Foto wo ich den Fischstreichel - das ist der groesste Fisch den ich gesehen hab aber es gab die sowieso in allen Groessen, Farben und Formen. Als wir dann wieder aus dem Wasser sind bin ich halb erfroren weil mir eh kalt war und auch noch so ein Wind geweht hat. Dann gabs mal wieder das gleiche MIttagessen wie immer was mir aber super geschmeckt hat weil ich total Hunger nach dem Tauchen hatte. Und danach hab ich dann beschlossen noch einen Zweiten Tauchgang zu machen anstatt die Afternoon Adventure Snorklingtour weil voll die Wellen am Riff waren wo es normalerweise echt ruhig ist. Und das ist ja zum Schnorcheln nicht so toll wenn man dann staendig Wasser in den Schnorchel bekommt. Und unterwasser bekommt man davon nicht so viel mit. Und dann bin ich nochmal ca 40min tauchen gegangen. Das kommt einem aber gar nicht so lang vor irgendwie. Das tiefste was ich war, waren 10,3m. Aber nach dem zweiten Mal hatte ich dann ein bisschen Probleme mit den Ohren, die haben bisschen weh getan und ich hab ganz dumpf gehoert. Das ist erst am Abend wieder weg gegangen. Ich dachte es waere vielleicht noch ein bisschen Wasser drin, aber ich glaub es war was anderes, einfach weil meine Ohren diesen komischen Druck nicht gewohnt sind. Na ja, auf jeden Fall hab ich auch Nemo gesehen und Khan den Fisch aus dem Aquarium mit  der kaputten Flosse. Dori hab ich leider nicht entdeckt kann man aber auch manchmal sehen. Wenn ich nochmal tauchen oder schnorcheln geh versuch ich mir mal eine Unterwasser DIgicam zu leihen, damit ihr die Bilder auch mal sehen koennt. Ich hab nur analoge mit so einer Wegwerfkamera gemacht die ich gleich abholen werde. Hoffe da sind ein paar Bilder was geworden! Also dann mach ich mal wieder Schluss. Bis demnaechst
13.10.06 08:01


Zweiter Fun Day

Hallo erstmal.

Ich muss jetzt erstmal ein bisschen ueber die letzten Tage erzaehlen bevor ich mit heute anfange. Am letzten Samstag bin ich mit Evan meinem Tauchlehre mit dem Auto mal aus Cairns raus gefahren so richtung Norden auf einer Strasse die immer entlang dem Strand gefuehrt hat. Das war so schoene Umgebung da - wahnsinn! DIe Zuckerrohr und Bananenplantagen, Regenwald und Straende. Hab natuerlich auch viele Bilder gemacht die ihr vielleicht auch bald zu sehen bekommt. Eines der coolsten Sachen war, dass wir am Wonga Beach eine Kokosnuss gefunden haben die noch nicht wie die anderen alle vertrocknet, sondern noch relativ frisch war. Die haben wir mitgenommen und auf dem Weg heim haben wir - oder besser gesagt Evan - versucht die mit so einer Metallstange zum Reifenwechselns auf zu bekommen. Irgendwann hat es dann auch funktioniert und wir konnten die Milch trinken und die Kokosnuss essen. Total lecker! Gut, dann ist es so, dass ich eigentlich schon am Sonntag meinen letzten Arbeitstag hatte und deswegen konnte ich eine Runde mit dem Hubschrauber umsonst mitfliegen. Das war vielleicht cool sag ich euch! 5min sollte der Flug sein, hat sich aber allerhoechstens so wie 2min angefuehlt. Leider hatte ich an dem Tag bei der Arbeit auch meinen Foto nicht dabei. Wer kann sowas schon ahnen...? Aber ich hab einen anderen Deutschen gebeten mir seine Bilder doch zu schicken und er hat gesagt er macht das. Mal sehen ob es klappt. Aus dem Hubschrauber hat man natuerlich einen super Blick ueber das ganze Moorereef an das wir immer fahren. Ausserdem hab ich aus der Luft einen Rochen, eine Schildkroete und auch einen Riffhai gesehen. Voll cool! Danach musste ich dann leider weiter arbeiten. Uebrigens seit ich das erste Mal auf einem Fun Day war ist die eine von dem Boot auch ganz nett zu mir. Also richtig nett ich hab mich echt super mit der verstanden in den letzten Tagen. Keine AHnung warum die vorher so komisch war und jetzt so einen Sinneswandel durchgemacht hat... Der hab ich naemlich auch den Heliflug ein bisschen zu verdanken weil sonst vielleicht Mirka (eine andere Deutsch die mit mir arbeitet) haette fliegen duerfen aber da ja alle dachten es sei mein letzter Tag durfte ich. Es war dann aber doch nicht mein letzter Tag weil ich am Montag fuer Mirka gearbeitet hab weil die nicht wollte. Auch nicht schlecht, so konnte ich wenigstens noch ein bisschen mehr Geld verdienen und sonst haett ich mich eh tagsueber nur gelangweilt. Sonst ist am Montag nicht spannendes passiert. Ich hab noch meine Cape Tribulation Tour fuer Freitag bis Sonntag gebucht und eine Schnorcheltour fue Donnerstag. Heute war ich dann nochmal mit dem Boot draussen. Die haben mich aber erstmal gefragt ob ich vielleicht doch nochmal arbeiten koennte, aber ich hab nein gesagt weil ich mir schon fuer den Tag eine Unterwasserkamera fuer 50 Dollar geliehen hatte. War dann aber gott sei Dank auch kein Problem. Als erstes bin ich dann wieder tauchen gegangen. Man ich sags euch, das macht sowas von spass! Weil man nicht wie beim SChnorcheln nur kurz unterwasser kann und dann wieder hoch sondern man sich alles solange man will von nahem anschauen kann. Und zum Bildermachen ist es natuerlich auch viel besser weil man die Fische laenger beobachten kann... Und das Allercoolste war, dass ich eine Schildkroete gesehen hab. Und ich konnte sogar richtig nah hin um Fotos zu machen. Die ist aufgetaucht um Luft zu holen. Danach bin ich dann mit dem Semi Submerisble mitgefahren und hab das Riff mal gesehen ohne selber nass zu werden. Und nach dem Mittagessen bin ich dann mit der Afternoon adventure Snorkling Tour mitgegangen. Da wurden wir mit einem Boot ein Stueck rausgefahren und sind dann entlang soeiner Riffwand zurueck geschwommen. Das war auch so genial! Schade war nur, dass leider keine Sonne geschienen hat. Dann waeren die Farben noch viel toller gewesen obwohl so schon alles echt beeindruckend war. Und es sind auch ein paar coole Bilder rausgekommen. Die werden aber grade im Moment gebrannt deswegen kann ich sie noch nicht hochladen. Aber ich werde sie euch nicht vorenthalten. Vorallem wenn sie gut sind. Die von der Einwegkamera sind nicht so berauschend. Also auch nicht schlecht, aber weil die eben keinen Blitz hatte sind manche Fische ein bisschen verschwommen Na ja, aber die von heute sind auf alle Faelle besser. Gut das wars dann auch mal wieder nachdem ihr jetzt schon ziemlich viel lesen musstet um wieder auf den neusten Stand zu kommen Machts gut, ich meld mich. Ach ja und vielen Dank an die, die mir immer so fleissig Mails schreiben und ueber alles von zu Hause auf dem Laufenden halten.

17.10.06 09:43


Schnorcheln und leider kein Cape Trib

Hey,

so jetzt sitz ich hier mal wieder am Internet im Peter Pans wo ich inzwischen schon Stammkunde bin. Gestern hab ich mal wieder einen Schnorcheltrip gemacht den ich schon ewig lang gebucht hatte. Diemal war ich an zwei anderen Reefs und zwar hiessen die Saxon und Hastings Reef. Ich hatte einen Einfuehrungstauchen umsonst und weil das mal wieder so genial war hab ich auch den zweiten noch fuer 30 $ mitgemacht. Gestern war das Wetter viel besser als die zwei Tage wo ich mit meinem Boot rausgefahren bin - Sonne den ganzen Tag. Deswegen waren die Farben im Wasser viel cooler. Und ich hab einen Hai gesehen! Einen Riffhai, die sind nicht gefaehrlich und ich glaub der den ich gesehen hab der hat geschlafen oder so. Zumindest war er in einer Spalte vom Riff und hat sich nicht wirklich viel bewegt. Ausserdem hab ich noch einen Oktopus, einen Pipefish (sieht aus wie eine kleine Seeschlange ist es aber nicht), Shrimps, eine Ananasseegurke und tausende von anderen Fischen gesehen. Und ich hab einen Anemonenfisch (so aehnlich wie Nemo) "gestreichelt". Frag mich nicht warum der nicht weggeschwommen ist. Und ich wurde nach dem Tauchen gelobt und der Diveinstructor hat sich gefreut weil er gemeint hat es war mal ein Tauchgang der ihm auch Spass gemacht hat weil es so relaxt war. Und das kommt anscheinend selten vor. Hab ich mich natuerlich total geehrt gefuehlt... Tja ja, und heute wollte ich ja eigentlich ans Cape Tribulation fahren aber da ist was schief gelaufen. Das ist ein bisschen nervig. Die haben das fuer gestern gebucht gehabt wo ich ja Schnorcheln war und heute frueh kam leider kein Bus der mich abgeholt hat. Aber gott sei Dank hat es funktioniert das ganze nochmal fuer morgen zu buchen. Also alles nicht wirklich ein Problem. AUsser, dass ich jetzt nich genau weiss was ich heute den ganzen Tag ueber machen soll. Vielleicht leg ich mich mal wieder an die Lagune und les, weil viel mehr kann man hier sonst nicht machen   So das waren mal wieder die neusten Neuigkeiten hier von mir am anderen Ende der Welt. Hoff euch geht es allen gut bei den kalten Temperaturen zu Hause Ach ja, und es ist echt immer schoen von euch allen zu hoeren auch wenn ich es manchmal nicht schaffe schnell zu antworten. Es ist auch schon passiert, dass die Nicki mir eine Mail geschrieben hat die nicht angekommen ist. Also falls ich euch nicht zurueckschreibe koentte es auch sein, dass ich eure Mail vielleicht nicht bekommen habe. Aber ich hoffe das ist nur einmal vorgekommen. Also bis dann, machts gut.

20.10.06 02:19


Cape Tribulation und Tauchschein

Hallo erstmal,

 jetzt hab ich mich ja schon seit einer Woche nicht mehr gemeldet. Ich bin dann zu guter letzt ja doch noch ans Cape Tribulation gefahren. Zwar mit einem Tag verspaetung, aber es war trotzdem echt schoen. Der erste Stopp bei der Tour war am Daintree River wo wir mit einem Boot rumgefahren sind und nach Krokodilen ausschau gehalten haben. Erst haben wir keines gesehen nur eine Baumschlange was da aber angeblich ueberhaupt keine Seltenheit ist. Aber dann fast am Schluss haben wir doch noch ein kleines Krokodil entdeckt. Das war aber echt nicht gross, ca 1m lang vielleicht... Aber immerhin. Ich hab das irgendwie ganz anders erwartet, dass da lauter Krokodile am Ufer rumliegen oder auch rumschwimmen wie in den Filmen immer, so dass man nur Augen und Schnauze sieht aber das war dann leider doch nicht ganz so. Ausserdem sind wir dann noch auf so einem Weg durch den Regenwald spaziert wo uns der Tourguide ein bisschen was ueber manche Pflanzen und so erzaehlt hat. Der Regenwald war auch anders als ich ihn mir vorgestellt hatte Ich hab halt an so Amazonasfilme gedacht wo die Baeume riesig gross sind und Wurzeln haben die groesser sind als ich, und das alles ganz dicht bewuchert ist und man gar nicht durchlaufen kann... Aber der Regenwald da oben hatte nicht ganz so hohe Baeume, und auch keine mannhohen Wurzeln. Da waren dann auch Eukalyptusbaeume und ein paar Mangroven weil das ja ganz nah am Meer ist. Uebrigens der einzige Platz in der Welt wo sich zwei World Heritage Gebiete Treffen, das Great Barrier Reef und der Daintree Regenwald. Also es war trotzdem sehr schoen, wenn auch etwas anders als erwartet. Das Hostel in dem ich war, war ziemlich nah am Meer. Also man musste ca. 3min laufen und dann war man am Strand. Dort selber hab ich nicht so viel gemacht. Einmal einen Boardwalk durch den Wald, dann bin ich noch an ein Wasserloch gelaufen und hab drin gebadet und natuerlich zum Cape Tribulation Beach selber und dem Lookout auch. Aber das Laufen hat immer nicht so lang gedauert. In der Zwischenzeit wo ich nicht gelaufen bin oder mir was angeschaut hab, hab ich am Strand gelesen, mein Tagebuch auf den neusten Stand gebracht und mich mit drei Englaenderinnen unterhalten die ich da kennen gelernt hab. Als ich nach drei Tagen wieder heimgefahren bin gabs wieder Stopps. Der erste war ein Lookout aufs Meer und Snapper Island wo Steve Irwin ca. 15km von der Kueste gestorben ist. Dann waren wir noch bei der Mossman Gorge was eine Art Fluss war wo man aber auch drin schwimmen konnte. und der letzt Stopp war in Port Douglas wo wir einfach selber rumlaufen konnten. Aber da war ich ja vorher schonmal. Gott sei Dank, weil sonst waer die halbe Stunde die wir Zeit hatten auch echt etwas kurz gewesen. Den naechsten Tag in Cairns ist dann erstmal nichts spannendes passiert. Ich hab versucht mir einen  guenstigen Tauchkurs zu organisieren was dann irgenwann nach einer halben Ewigkeit auch geklappt hat. Den hab ich mit einem Tauchlehrer gemacht der mit Lexi im Sharehouse wohnt und den ich dann schon kannte. Hat nur 250$ gekostet was normal mind. 400$ kostet. Also ziemlich gut. Der hat dann am Mittwoch angefangen und Lexi und noch ein anderer aus dem Sharehouse haben auch mitgemacht. Erstmal im Pool ein paar Skills ausprobieren und lernen was nicht wirklich schwierig war weil ich das zum Teil auch schon gemacht hatte. Das einzige was ich bisl bloed fand war die Taucherbrille unterwasser ganz abnehmen, durch den Mund weiteratmen und sie dann wieder aufsetzten, Wasserrauspusten und weiteratmen. Das ist ein ganz komisches Gefuehl wenn du durch den Mund atmen kannst aber voll das Wasser an die Nase kommt. Da hat mein Atmen immer so ein bisschen blockiert also ich konnte nicht ruhig ein und ausatmen sondern hab zwischendurch immer kurz gestockt. Na ja, egal. Ist ein bisschen bloed zu erklaeren Nachmittags sind wir dann im Meer tauchen gegangen und mussten die Skills alle nochmal zeigen. Die Sicht war absolut schlecht weil wir an einer Insel waren wo dann der Sand auch aufgewirbelt war. Abends mussten wir dann noch einen theoretischen Test machen was ewig gedauert hat und wo ich jetzt glaub ich schon wieder die Haelfte vergessen hab. Am naechsten Tag sind wir dann drei Mal im Meer tauchen gegangen und mussten fast keinen Skills mehr machen. Nur mir einem Kompass eine grade Strecke im Wasser schwimmen was gar nicht so leicht ist. Ausserdem haben wir eine Schildkroete an der Wasseroberflaeche gesehn, zwei Stingrays (toedlich), Seesterne, Nudibrancs (so eine art Schnecke die normal ziemlich selten sind aber da waren mindestens 15 von denen) und zwei Lionfish (toedlich). Also insgesamt keine Schlechten Tauchgaenge bis auf die Sicht Als wir fertig waren sind wir noch an einen Strand gegangen. Das war echt cool, da ist kein Sand weil der Strand aus Lauter Korallen Stuecken besteht... Na ja und Abends sind wir dann in die Rhinos Bar gegangen um den bestandenen Tauchschein zu feiern, weil da Ladies Night war und von 10-12 umsonst Sekt fuer alle Maedels gab. So das waren auch schon wieder die Interessanten neuigkeiten hier aus Australien. Morgen werde ich Cairns dann endlich verlassen nachdem ich das jetzt schon laenger mal machen wollte aber mich immer nicht losreissen konnte. Ich werde dann erstmal nach Innisfail, einem ganz kleinen Ort, fahren und vielleicht Bananen pfluecken. WEnn ist mir da aber nicht gefaellt bleib ich nur einen Tag und fahr dann weiter nach Mission Beach was ganz schoen sein soll. ich lass dann von mir hoeren sobald ich wieder Internet finde   

28.10.06 03:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung